Foto: Kinder in Loumbila

SCHULE FÜR LOUMBILA
gemeinnütziger Verein
ZVR: 633594200

Spendenkonto

Unicredit-Bank Austria

 

IBAN:

AT31 1200 0515 1601 5086

BIC: BKAUATWW

Der erste Tag

Vorgestern Abend sind wir gut in Ouagadougou angekommen. Das ist die Hauptstadt von Burkina Faso. Wir wohnen bei Doktor Issa, das ist ein Freund von meinem Vater. Zum Abendessen nach der Ankunft gab es gebratene Bananen und Salat. Nach dem Essen fand ich unter meinem Bett fünf ganz kleine Kätzchen. Auf der Straße vor dem Haus laufen Hunde, Katzen, Hühner, Ziegen und Schafe herum. Um 01:00 bin ich endlich zum Schlafen gekommen.

Gestern sind wir um 05:00 früh aufgestanden, weil wir beim König der Mossi eingeladen waren. Die Mossi sind das größte Volk von Burkina Faso. Der König Mogho Naaba Baongho hat ungefähr 8000000 Untertanen. Vor dem Königspalast fand eine Zeremonie statt. Darin kamen ein Pferd und zwei sehr laute Kanonen vor. Danach wurden wir zum König gerufen. Wir erzählten dem König wer wir sind und warum wir in sein Land gekommen sind. 

Der König war sehr nett und hat sich sehr über unserer Geschenke gefreut. Meine Oma schenkte ihm einen sehr coolen Fußball, weil der König gerne Fußball spielt. Leider darf er nur im Tor stehen, weil es nicht königlich ist zu laufen.

Von meinem Papa bekam er ein Radio, das von der Sonne betrieben wird und auch leuchten kann. Ich überreichte ihm eine Solarlaterne, weil auch im Königspalast oft der Strom ausfällt.

 

 

Danach bekamen wir vom König ein Coca Cola spendiert. Er ist ein sehr weiser und freundlicher Mann. Auf diesem Bild seht Ihr Dr. Issa, meinen Papa, den König und mich, Inge und meine Oma, die hier in Afrika Omaoma heisst.

 

Dann besuchten wir den Bürgermeister von Loumbila, weil in Loumbila die Schule ist. Der Bürgermeister hat ein kleines Haus und auch viele Tiere. In seinem Hof arbeiteten 2 Mädchen an Webstühlen und webten Stoff. Das sah sehr anstrengend aus. Sie mussten immer mit einem Fuß ein Pedal hinunterdrücken und gleichzeitig das Schiffchen mit dem Faden durch den Stoff schießen.

Dann führen wir über eine sehr holprige Straße in die Schule.

Dort begrüßten wir alle Schulkinder und aßen mit ihnen Mittag, es gab Reis mit ganz wenig Fisch. Danach machte ich mit meiner Oma ein Mittagsschläfchen.

Jede Klasse hat eine eigenes Klo. Diese Klos schauen ganz anders aus als bei uns in der Schule.

 

 

Wegen der Proben für die Schulfeier hatten die Kinder heute andere Aufgaben, darum werde ich euch über den Unterricht ein anderes Mal erzählen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Amelie Hübner (Samstag, 21 Januar 2017 17:38)

    Hi Luise finde es cool das du in Afrika bist und hoffe das du tolle Sachen erlebst und alles in deinem Blog schreibst ich freu mich schon aufs nächste Liebe Grüße Amelie �

  • #2

    Toni (Samstag, 21 Januar 2017 19:49)

    Ich finde deinen Blog sehr spannend Toni

  • #3

    Gabriela Herrele (Sonntag, 22 Januar 2017 00:52)

    Hi Luise,
    das klingt ja voll spannend. Bei einem richtigen König wäre ich auch gern mal zu Besuch. Aber arm ist der schon dran. Nicht mal laufen darf er, nur im Tor stehen. Darf er sich denn auf den Boden werfen, um den Ball abzuwehren oder ist das auch unköniglich? Dann müssen seine Gegener vielleicht absichtlich daneben schießen, weil verlieren wär' ja wohl auch unköniglich.
    Bin schon gespannt auf deine nächsten Berichte.
    Liebe Grüße nach Loumbila
    Gabi

  • #4

    Mama (Sonntag, 22 Januar 2017 01:20)

    Meine liebe Luise. Ich habe mich sehr über deinen Anruf gefreut. Ich finde es sooooo toll, was du da in Burkina Faso erlebst. Jeden Tag schaue ich auf der Homepage nach, ob es einen neuen Bericht von dir gibt. Ist schon ganz besonders, mal bei einem echten König eine Audienz zu haben. Hat der König auch etwas gesagt, oder ists da wie mit drm Laufen? Ich wuensche dir noch viele schöne Erlebnisse und interssante Begegnungen in Burkina. In Liebe Deine Mama

  • #5

    Kofler Michaela u martin (Sonntag, 22 Januar 2017 07:40)

    Wir warten jeden Tag ganz gespannt auf deine Berichte, es ist so toll was du da in Burkina Faso erleben darfst. Der König sieht wirklich sehr freundlich aus und vor allem der Thron mit dem großen Baum sieht schön aus. Ich hab gehört, dass gestern Schulfest war, ist das ähnlich wie bei uns? Diese Stoffe die die Frauen weben, die sehen wunderschön aus, da würde ich gerne ein Kleid nähen.... alles liebe bis. Als Michi u Martin

  • #6

    Christine Kroboth (Sonntag, 22 Januar 2017 08:31)

    Liebe Luise! Kili wäre jetzt gerne bei dir und würde mit dir mit diesen süßen Kätzchen spielen� Der Besuch beim König muss richtig aufregend gewesen sein, ich freue mich schon drauf, wenn du uns im Schiurlaub noch weitere Geschichten erzählst und Bilder zeigst! Bis bald Kili und Christine

  • #7

    Antonia (Sonntag, 22 Januar 2017 10:41)

    Liebe Luise! Ich fand das mit dem König sehr lustig und spannend ich hätte auch gern so einen Blog viel Freude und viel Spaß noch ich freue mich für dich deine Antonia

  • #8

    Bianca Rudolf (Montag, 23 Januar 2017 08:35)

    Liebe Luise! Bin eine Kollegin von deiner Tante Geli (falls du sie so nennst?). Deine Erlebnisse finde ich sehr spannend! Schön, dass du von deiner Familie die Möglichkeit bekommst so etwas zu erleben. Ich freue mich auf weitere Geschichten von deiner Reise! Alles Gute!

  • #9

    Tanja & Regina (Montag, 23 Januar 2017 13:51)

    Liebe Luise! Danke für deine spannenden Reiseberichte ! Das du einen König getroffen hast, finde wir echt cool!!! Und das kleine Kätzchen ,das du da im Arm hältst ist auch urrr süß!
    Wir sind schon gespannt ,wie es weitergeht!
    Viel Spaß noch
    Tanja & Regina

  • #10

    Sabine Hein (Montag, 23 Januar 2017 16:08)

    Liebe Luise,
    endlich habe ich es geschafft deinen Blog zu besuchen.
    Morgen Früh werde ich endlich mit deinen Klassenkammeraden deinen Blog besuchen.
    Ich finde es sehr toll, dass du mit deinem Papa nach Afrika gereist bist.
    Ich wäre jetzt auch gerne bei dir und würde das alles erleben.
    Dein SU-Quiz ist gut geworden. Ich bin stolz auf dich!
    Morgen werden dir die Kinder schreiben.
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #11

    Markus (Montag, 23 Januar 2017 16:22)

    Liebe Luise,
    Es ist sehr beeindruckend was du da auf die Beine gestellt hast. Du kannst sehr stolz auf dich sein. Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir in deinem Blog.
    Liebe Grüße,
    Markus