Foto: Kinder in Loumbila

SCHULE FÜR LOUMBILA
gemeinnütziger Verein
ZVR: 633594200

Spendenkonto

Unicredit-Bank Austria

 

IBAN:

AT31 1200 0515 1601 5086

BIC: BKAUATWW

Burkina Faso - Land und Leute

Grafik: Flagge von Burkina Faso
Flagge von Burkina Faso

Burkina Faso ist ein Binnenstaat in Westafrika, der an Mali, Niger, Benin, Togo, Ghana sowie die Elfenbeinküste grenzt.

 

Die ehemalige französische Kolonie Obervolta erlangte am 5. August 1960 unter diesem Namen ihre Unabhängigkeit.

 

Am 4. August 1984 wurde der Name des Landes unter Präsident Thomas Sankara in Burkina Faso („Land der ehrenwerten Menschen“ oder „Land der Aufrichtigen“) geändert.

 

An der Spitze der Republik stehen heute Präsident Marc Kaboré und Premierminister Paul Kaba Tieba

In Burkina Faso werden neben der offiziellen Amtssprache Französisch etwa 50 einheimische Sprachen gesprochen.

 

Burkina Faso gehört zu den ärmsten Ländern der Welt (laut Wohlstandsindex 2016 der Vereinten Nationen liegt es an der 185 von 188. Stelle, Österreich im Vergleich an 24. Stelle).

Die zentral gelegene Hauptstadt Ouagadougou hat ca. 1,8 Millionen Einwohner und wächst kontinuierlich in das Umland. Der Zuzug in die Verwaltungs-, Kultur- und Universitätsstadt hat sich in den letzten Jahren nahezu verdoppelt. Dennoch ist das Land von einer überwiegend dörflichen Struktur geprägt.

 

Insgesamt leben (Stand 2016) insgesamt mehr als 18 Millionen Menschen in Burkina Faso. Die Fläche beträgt 274.200 km², was einer Bevölkerungsdichte von 71 Bewohnern pro km² entspricht (Österreich 105 Ew/km2).

 

Auch die Lebenserwartung ist mit durchschnittlich 52 Jahren gering.

 

Dies liegt einerseits an der schlechten Ernährungssituation (zum Teil durch Ernteausfälle aufgrund Dürre) und auch der speziellen Situation in der medizinischen Versorgung.

 

Arme Menschen können sich weder eine gute medizinische Versorgung noch Bildung leisten.

Reformen sind zwar sowohl beim Bildungs- als auch Gesundheitswesen vorgesehen, gehen nur schleppend voran. 

 

Da Burkina Faso ebesowenig über Bodenschätze oder Rohstoffe verfügt, wie über Verkehrswege, sind die Resourcen für die an sich ambitionierten Pläne der Regierung sehr begränzt. Die einzige Einnahmequelle ist das Geld, das im Ausland (Elfenbeinküste, Libyen,...) arbeitende Burkinabe (Einwohner von Burkina Faso) nach Hause schicken. Da die Bewohner von Burkina Faso als besonders fleissig gelten, sind sie beliebte Gastarbeiter in den Ländern Afrikas.

 

Dennoch zeichnet sich das Land heute aber durch eine gewisse Stabilität und die kulturelle Vielfalt der friedlich zusammenlebenden Ethnien aus. Trotz der Armut sind die Einwohner herzliche und gastfreundliche Menschen. Und es ist ein Land reich an Kultur und Kunst.

Fotogalerie "Impressionen Burkina Faso"


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright Verein Schule für Loumbila