Foto: Kinder in Loumbila

SCHULE FÜR LOUMBILA
gemeinnütziger Verein
ZVR: 633594200

Spendenkonto

Unicredit-Bank Austria

 

IBAN:

AT31 1200 0515 1601 5086

BIC: BKAUATWW

Was machen die Kinder nach dem Schulabschluss?

Die Abschlussprüfungen werden unter strenger Kontrolle der Schulbehörde abgehalten. Unsere Schulkinder liegen in der Erfolgsrate über dem Landesdurchschnitt.

Die meisten Kinder wechseln in das staatliche Bildungssystem in Form von weiterführenden Schulen und erhalten dafür staatliche Stipendien. Oft sind dafür weite Schulwege erforderlich, die für unsere Schulanfänger mit 6 Jahren nicht möglich wären. Internatsschulen sind für die Eltern unserer Schulkinder grundsätzlich nicht finanzierbar, da es aber mittlere und höhere Schulen staatlicher Kostenträgerschaft gibt, ist das für unsere Schulabgänger und Schulabgängerinnen eine Chance für ein besseres Leben.  

Der Arbeitsmarkt 

Burkina Faso zählt zwar zu ärmsten Ländern der Welt, Das Wirtschaftswachstum ist aber beachtlich 2016 5,4% (Ö 1,5%) 2017 6,9% (Ö. 2,4%). Die Chancen sind daher gut, dass unsere Absolventen einen Arbeitsplatz in ihrer Heimat finden. 

Da in Burkina Faso seit Jahrzehnten Frauen rechtlich den Männern völlig gleichgestellt sind, haben auch unsere Absolventinnen ebenso gute Chancen.

Für die wenigen Kinder, die keine höhere Bildung anstreben oder denen es aus familiären Gründen nicht möglich, ist eine weiterführende Schule zu besuchen, bietet die Schule Kleindarlehen zur Unternehmensgründung an. Damit kann etwa ein Webstuhl (€140,-) finanziert werden, der in kleinen Raten abgezahlt wird. 

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright Verein Schule für Loumbila