Foto: Kinder in Loumbila

SCHULE FÜR LOUMBILA
gemeinnütziger Verein
ZVR: 633594200

Spendenkonto

Unicredit-Bank Austria

 

IBAN:

AT31 1200 0515 1601 5086

BIC: BKAUATWW

Haben die nicht zu viele Kinder und sind deshalb so arm?

In Burkina Faso kommen auf 1 Frau durchschnittlich 5,7 Geburten (Ö 1,4). Von 1000 Kindern sterben 80 (Ö 4). Das bedeutet jedes 12. Kind in Burkina Faso stirbt noch im Kindesalter(in Ö jedes 250.). 

Da es in den Ländern dieser Region keine Pensionsversicherung gibt, sind die Kinder die Pensionsversicherung. Wer also keine Kinder hat, hat im Alter keinen Lebensunterhalt. Man könnte auch bei uns in Europa sagen: "Du verdienst zu wenig? Zahl doch einfach keine Sozialversicherungsbeiträge, dann hast Du mehr Geld!" 

Je geringer das zu erwartende Einkommen der Kinder ist, um so mehr Kinder braucht man um im Alter zu überleben. 

Daher ist es unser Ansatz, das zu erwartende Einkommen der Kinder durch Schulbildung anzuheben. Dann können die Eltern weniger Kinder haben. 

 

Diese Entwicklung war bei uns im Mitteleuropa vergleichbar. Noch vor hundert Jahren waren die Geburtenraten bei uns ähnlich denen im heutigen Burkina Faso. Durch Anstieg des Wohlstandes und durch Einführung öffentlicher Pensionssysteme ist die Geburtenrate zurückgegangen.


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright Verein Schule für Loumbila